Marktsituation EPP

Das EPP Online-Forum Foren Rohmaterialien Marktsituation EPP

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Christian Muehlbauer vor 2 Monate, 3 Wochen.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #417

    Robert S.
    Participant
    • Firma : Fraunhofer ICT

    Hallo zusammen,

    ich schreibe momentan meine Masterarbeit am Karlsruher Institut für Technologie im Studiengang Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik, in Kooperation mit dem Fraunhofer ICT in Pfinztal. Ich beschäftige mich darin mit Partikelschäumen, schwerpunktmäßig mit EPP.

    Ich würde in meiner Arbeit gerne einen kurzen Überblick über die Marktsituation von EPP geben, insbesondere ein kurzer Vergleich der Anteile von EPP und anderen Partikelschäumen (insbesondere EPS) sowie die Anteile der Verwendung von EPP in den verschiedenen Einsatzgebieten (Automobilbau, Verpackung, etc.)

    Da ich leider keine aktuellen Zahlen diesbezüglich finden konnte, hoffe ich hier etwas herauszufinden, seien es konkrete Zahlen oder ein Hinweis, wo ich Informationen finden kann.
    Vielleicht kann mir ja jemand diesbezüglich weiterhelfen? Danke schonmal im Voraus!

    Robert

    #418

    Christian Muehlbauer
    Participant
    • Firma : BASF SE / Vorstand EPP-Forum

    Hallo Robert,

    Willkommen & vielen Danke für deine Frage im Forum.

    In der Tat ist es schwierig, öffentlich zugängliche Marktdaten und Details über diesen stark spezialisierten Markt zu erhalten.

    Die einzigen, mir öffentlich bekannten Markt-Reports, bezogen auf EPP,  werden vom Rohstoffanbieter JSP (Markenname ARPRO) als „ARPRO MARKET REPORT“ in unregelmässigen Zeitabständen online angeboten.  Ggf. könnte es auch sinnvoll sein, sich EPP-bezogene Präsentationen der „PARTCLE FOAM- Tagungsreihe“ zu besorgen.

    Dennoch versuche ich gerne, einige generelle Aussagen zu treffen, basierend auf mir vorliegenden Daten u.a. auf den o.a. Quellen:

    Der Europäische Markt für EPP (2016) wird im allgemeinen mit 36-39kt/a angegeben. In der Regel wird ein Marktwachstum von 5-8%/a angenommen.

    EPP wird maßgeblich im Automobilbereich eingesetzt: Alle Autobobilen-Anwendungen zusammen genommen, dürfte der Anteil bei 75-80% liegen.

    Verpackungen werden in Europa rückläufig eingeschätzt < 10%; Technische Teile (non automotive) ehr steigend >10%

    Einen Vergleich mit EPS kann ich an dieser Stelle nicht treffen – hier stellt sich auch die Frage der Definition der Märkte. Aber sicher findet sich hierfür ehr Datenmaterial im Netz.

    Ich hoffe, Du kannst mit den Daten etwas anfangen.

    Viel Erfolg für deine Masterarbeit

     

    Christian

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Sie müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.