EPB-Konstruktion Automotiv Interieur

Das EPP Online-Forum Foren Anwendungen Leichtbau, Transport und Automotive EPB-Konstruktion Automotiv Interieur

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Martin Schmitz vor 7 Monate.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #382

    Markus
    Participant
    • Firma : Bertrandt

    Hallo Zusammen,

    ich habe projektbedingt (Automotive) ein paar Fragen zu Konstruktionsrichtlinien von EPP.
    Wie groß müssen Entformwinkel sein?
    Darf es Wandstärkenversprünge geben? Wenn ja wieviel?
    Was ist die Mindestwandstärke, 8mm, 10mm, ….??
    Kann man aus EPP auch Schweißrippen herausformen?
    Wie müssen Einleger in EPP aussehen?
    Gibt es die Gefahr von Einfallstellen?
    Wie können Oberflächenaussehen? (Narbung, Struktur, etc…?)

    Ich bin leider Neuling in EPP Konstruktion.

    Ich bitte um Hilfe 🙂

    Vielen Dank!

    #384

    Martin Schmitz
    Participant
    • Firma : Jacob Formschaumtechnik

    Hallo Markus,
    Entformungswinkel sind stets von Vorteil, besonders bei tiefen Teilen, es geht aber auch ohne. Besonders wenn Oberflächenstrukturen vorhanden sind, sind Schrägen gut, je mehr je besser, je nach Struktur.
    Die Wandstärke richtet sich nach dem Herstellungsverfahren und der Bauteilform. 10mm sind ok. Aber auch hier muss man das Gesamtteil betrachten. Einleger müssen als wichtigstes Kriterium ca 130°C aushalten, da das in etwa die Schäumtemperatur ist. EPP kann spiegelverschweißt werden. die erforderlichen Rippen kann man mit anschäumen. Und Oberflächen sind in geätzter oder gelaserter Form Möglich. Die Struktur wird ins Werkzeug eingebracht und dann auf dem Bauteil abgebildet.

    Eine generelle Aussage ist schwer möglich zu Deinen Fragen, da man immer das Gesamtpaket aus Bauteil und Verfahren betrachten muss.

    Gruß
    Martin

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Sie müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.