Belastbarkeit

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Thomas Neumeyer vor 4 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #389

    Dominik
    Participant
    • Firma :

    Hallo Zusammen,

    das Material EEP in Zusammenhang mit dem Thema Sport und Freizeit interessiert mich aus dem Entwicklungs- und Konstruktionsaspekt sehr. Insbesondere seit der Veröffentlichung der Blackroll, die aus dem EEP-MAterial gefertigt wird.

    Bin leider komplett EPP-Neuling und würde gerne wissen, welche Belastbarkeit ein solches Material aufweißt. Mit welche Masse kann ich ein solches Material belasten (450 kg)?

    Vielen Dank im Voraus.
    Dominik

    #394

    Thomas Neumeyer
    Keymaster
    • Firma : EPP-Forum e.V.

    Hallo Dominik,

    vielen Dank für Ihre Frage. Zunächst ist anzumerken, dass die mechanischen Eigenschaften von EPP durch dessen Dichte beeinflusst werden. D. h. je geringer die Schaumdichte und damit das Gewicht des Formteils, desto geringer ist auch die Belastbarkeit.
    Weiterhin kommt es bei der Belastbarkeit darauf an, ob es sich um eine Zug- oder eine Druckbelastung handelt. EPP ist auf Druck höher belastbar, als auf Zug.
    Bei einer Druckbelastung ist dann wiederum relevant, welche Verformung sie unter der gegebenen Belastung zulassen möchten. Abhängigkeiten zwischen Dichte und belastungsabhängiger Verformung (Stauchung) finden Sie hier: Technische Daten von EPP
    Auch die Materialhersteller bieten hierzu umfangreiche Informationen in ihren technischen Datenblättern.
    Bei der Auslegung ist zudem zu berücksichtigen, dass das Verformungsverhalten des Materials nur im Anfangsbereich linear ist. Nachfolgend finden Sie ein Kurve aus einem Druckversuch an EPP bei einer Dichte von 30 g/l – schwarze Kurve:

    Druckversuch an EPP und EPS, jeweils Dichte von 30 g/l

    Beachtenswert ist das hervorragende Rückstellvermögen. Weiterhin ist hinsichtlich der quantitativen Werte anzumerken, dass bei der Aufnahme dieser Kurven, wie von der Norm vorgesehen, die kompakte Schaumhaut entfernt wurde. Im Bauteil liegen die Werte höher, da die Schaumhaut zusätzlich Stabilität bietet.

    Ich hoffe Ihnen damit schon einmal etwas weiterhelfen zu können.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Sie müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.